Alpe Adria Trail Kärnten 2.0 Millstätter See - Faaker See 8. Juni bis 22. Juni 2019

18.07.2019

Wir sind noch nicht da, wo wir hin wollen,  aber zum Glück nicht mehr dort, wo wir einmal waren. Wir gehen weiter auf unserem Weg.
12 Etappe Seeboden - Millstätter Alpe vom See zum Gipfel - Pension Kärnten & Alexanderhütte

Wir sind wieder auf dem Alpe Adria Trail. Mit dem Zug kommen wir in Spital an, wo wir im letzten Jahr unseren Trail aufgehört haben. Genießen am 1. Tag den Blick vom Millstätter See auf die Nockberge, die wir in den nächsten Tagen erkunden werden. Es ist heiß, dass Thermometer zeigt 31 Grad und die Stimmung am See ist toll. Gäste und einheimische genießen eine der ersten Sonnentage zum baden und relaxen.

In der Pension Kärnten waren wir in einer kleinen, aber feinen Pension zu Gast bei einer holländischen Familie, bei der wir uns sehr wohl gefühlt haben und in ruhiger Umgebung den mangelnden Schlaf der Zugfahrt nachholen konnten.

Am Sonntag geht' s gleich steil hinauf in Richtung Pichlhütte und Sommeregger Alm, die mit ihrer schönen Terasse einfach zu einer Pause einlädt. Auch wir konnten nicht anders und haben uns eine Kaffeepause im Liegestuhl mit herrlichem Ausblick, ehe wir unseren zwei Tausender entgegen gehen. Der Tschiernock ist unser erstes Gipfelglück 2019 mit 2088 m und einem beeindruckenden Gipfelkreuz. Über den Tschierweger Nock steigen wir weiter zur Alexander Hütte, unserem Tagesziel entgegen und haben am Ende der Tour 1357 Hm der 12. Etappe von Seeboden bis zur Millstätter Alpe geschafft. Hier oben genießen wir, nicht nur aus unserem Zimmer, die grandiose Aussicht über den tiefsten See Kärntens. Die Zimmer sind für eine Hütte geräumig und die Duschen und Toiletten auf dem Flur sauber. Zum Abendessen wählten wir unser Leibgericht aus dem letzten Jahr, Kaas Nudeln mit einem kalten Radler. Sehr empfehlenswert. Ebenso wie das reichhaltige Frühstück, mit dem besten Käse, den wir Kärnten gegessen haben. Ein kleiner schmankerl ist auch Ursulas selbstgebackene Blaubeerkuchen.