AAT 16. Etappe Lärchenhütte - Bad Kleinkirchheim

27.07.2019

Auf dem Weg zur Falkertspitz sind wir trotz Überschreitung eines großen Schneefeldes gut in der Zeit. Auf Wunsch einer Person, die Seen liebt, entscheiden wir uns für den Abstecher zum Falkert See 500 Hm bergab. Er ist zwar sehr touristisch geprägt, aber dennoch die Mühe wert. Durch die Falkerscharte geht es zwar steil wieder hinauf, aber der Anblick des Felsmassivs beeindruckt uns sehr. Eigentlich gehört der Gipfel nicht zur Etappe, warum eigentlich nicht? Das zweifache Holzkreuz spricht uns mit seiner Schlichtheit sehr an und die zusätzlichen 150 HM belohnen mit einem Panorama Rundumblick.

Am Rödersnock mit 2310 m erreichen wir daraufhin den höchsten Punkt für dieses Jahr. Nach so vielen Eindrücken, kamen uns die letzten Kilometer ins Tal doch sehr lang vor.

Mit dem Haus Maria haben wir eine wundervoll, modern eingerichtete Pension gefunden. Auch hier waren die Gastgeberinnen Brigitte und ihre Mutter äußerst herzlich. Wir hätten durchaus noch ein wenig Zeit hier verbringen können, aber noch ist kein Ruhetag und so geht es nach einem reichhaltigen Frühstück weiter.